Low Carb Lasagne

Low Carb Lasagne

Die Lasagne die satt macht und nicht auf der Hüfte landet. Low Carb Lasagne 

Dieses Rezept schmeckt soooo lecker, allerdings ist der Aufwand für die Zubereitung bei ca. 45-50 Minuten. Wie lange braucht man denn für eine richtige Lasagne? Auch so viel, oder? Ja. Chefkoch.de sagt 60 Minuten.

Das Rezept für doe Low Carb Lasagne

Zutatenliste für die Low Carb Lasagne

  • Champignons
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Wasser oder Gemüsebrühe (zum Ablöschen)
  • Zucchini
  • gemahlene Mandeln
  • Mandelmus
  • Thymian,
  • Salz und Pfeffer

 

Tomatencreme als Topping

  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Basilikum, Oregano, etc. (Pizza Kräuter)
  • Rotwein (zum Ablöschen) – ggf. auch die Gemüsebrühe oder Wasser
  • Salz Pfeffer
  • Tomatenmark
  • Ahornsirup

 

 

Die Zubereitung der Zucchini Lasagne

Die Zucchini mit einem Sparschäler in Längsstreifen schälen und mit etwas nativem Olivenöl und Salz beträufeln. Diese werden dann quasi die Lasagneplatten. Danach die Champignons klein schneiden und mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in der Pfanne anbraten. Mit etwas Gemüsebrühe abschlöschen und ein paar Minuten weiter köcheln lassen. Das Mandelmuss und die gemahlenen Mandel hinzugeben, bis eine geschmeidige Creme entstanden ist. Mit dem Thymian und anderen Küchenkräuter verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Die Zwiebeln, Tomatenmark, Knoblauch in eine Pfanne geben und anbraten danach noch 1 EL Ahornsirup hinzugeben und es leicht karamellisieren lassen.  Wenn es ein schöne Farbe bekommen hat, dann mit etwas Rotwein ablöschen. Die Tomaten und Kräuter hinzugeben und das ganze  mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend mit einem Zauberstab zu einer Tomatensoße pürrieren.

Die Zucchinistreifen auf einem Teller auslegen, darüber die Mandel-Pilz-Creme streichen, darüber wieder eine Lage Zucchinistreifen und abschließend das Tomatencreme als Toppping. Fertig !

Mein persönliches Fazit: Mit Abstand eine sehr gutes und vor allem sättigendes Low Carb Gericht. Allerdings finde ich das viele geschnippel und die zahlreichen Pfannen und Töpfe, die ich für dieses Gericht brauche sehr viel. Vor allem, wenn ich an das Abwaschen hinterher denke. Der Geschmack macht diesen Nachteil allerdings wieder weg.

Schwierigkeit: mittel

Dauer: 45-50 Minuten

Aufwand: ordentlich – viele Töpfe und Pfannen

Effekt: satt und Low Carb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.